Willkommen auf der Startseite
30.Radtourenfahren beim RVE PDF Drucken E-Mail

Ski und Freizeit auf Platz 1 im RTF der einheimischen Vereine

Wie in jedem Jahr präsentiert die Ski und Freizeit ihre Ausdauer bei dem Radtourenfahren, ausgerichtet vom RVE Budenheim und das Wetter spielte bestens mit.

Drei verschiedene Touren (30. RTF) und das 40. Volksradfahren wurden angeboten. Für aktiven Radfahrer der Ski und Freizeit stand die Tour 3 über 43km, wie seit vielen Jahren, auf dem Programm. Besondere Herausforderung ist immer der Anstieg nach Oppenheim, der dann mit sportlicher Verpflegung an der Kontrollstelle belohnt wird.

Zurück von der Strecke konnten die Sportler sich wieder beim Mittagessen stärken, danach noch ein Kaffee mit Kuchen und die verbrauchten Kalorien waren wieder aufgefüllt. Während bei dem Volksradfahren einige Budenheimer Vereine um die Plätz kämpften, so konnte der RVE Vorsitzende Roland Lang zur Siegerehrung im RTF nur die Ski und Freizeit mit 12 Teilnehmer aufrufen. Das Budenheimer Blütenkönigshaus überreichte den Siegern ein Weinpräsente für ihre Leistungen.

 

 

 

 

 

 

 
18. Gutenberg-Marathon PDF Drucken E-Mail

Ski und Freizeit Läufer gut unterwegs

Bei dem 18. Gutenberg-Marathon in Mainz starteten 3 Läufer für die DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Ski und Freizeit bei guten Laufbedingungen. Die Luft war kühl bei leichtem Nieselregen, der aber nicht weiter störend war.

Unser Shooting Star Konstantin Kreckel konnte die schnellste Zeit für die Ski und Freizeit´ler auf den 21,1 km laufen. Nach 1:38:06 Stunden war er fast 9 Minuten schneller als bei seinem Halbmarathon Debüt im letzten Jahr. In der Hauptklasse der Männer landete er damit auf Platz 104. Luddi Ludwig konnte auf Grund seiner Schulterverletzung vom Engadiner Skimarathon leider nicht an den Start gehen.

Rolf Peiler und Norbert Spitz liefen bis nach Mombach (km 6) zusammen, dann konnte Norbert sich etwas absetzen und steigerte in jedem Abschnitt sein Tempo, insbesondere auf den letzten 4 km zum Ziel. Die Uhr blieb dann bei 1:56:54 stehen mit Platz 240 in der M50 Klasse. Rolf hat im mittleren Teil etwas Zeit verloren, bevor auf den letzten Kilometer zum Endspurt ansetzte. Im Ziel waren es dann 2:02:09 Stunden und damit die beste Altersklassenplatzierung (29. bei M65) für die Läufer der Ski und Freizeit.


 

 

Norbert, Konstantin und Rolf eine Stunde vor dem Start


Norbert in Mombach bei km 6


Rolf mit der tollen Startnummer 1111 am Sömmerringplatz